125 Jahre FF Ellerstadt

Über ein Jahrhundert Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr, das ist der selbstlose Einsatz von Männern und Frauen die in Tausenden von Hilfeleistungen sich für Hab und Gut und nicht zuletzt für das Leben ihrer Mitmenschen eingesetzt haben. 

Früher war die Hauptaufgabe der Feuerwehr Brände zu bekämpfen und Brandgefahren zu beseitigen, heute ist das nur noch ein bescheidener Teil der Einsatztätigkeit. Das Aufgabengebiet hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich verändert und immer mehr in Richtung Technische Hilfeleistung ausgeweitet. Die Feuerwehren sind bei Verkehrsunfällen von Straßen- und Schienenfahrzeugen, Verkehrsgefahren wie z.B. Transporte gefährlicher Güter, bei Sturmschäden, Überschwemmungen, Haus-, Gas- und Ölunfällen, Einsturz, Verschüttungen, ja sogar bei Flugzeugabstürzen, kurz bei allen denkbaren Notlagen und Gefahrenfällen für Menschen oder Tiere oder Sachwerte, sowie bei Pannen und Missgeschicken im privaten Bereich tätig. 

Aufgrund der vielfältigen Anforderungen, die heute eine Feuerwehr zu bewältigen hat, ist es dringend notwendig, dass die Technische Ausrüstung auf dem modernsten Stand gehalten wird und auch in den nächsten Jahren trotz finanzieller Engpässe, die notwendigen Mittel bereitgestellt werden.

An dieser Stelle muss festgestellt werden, dass sich die Feuerwehrleute diesem Strukturwandel und dem breiten Spektrum der Aufgaben durch Übungen, Ausbildungs- und Fortbildungskurse unter Verzicht ihrer Freizeit angepasst haben. Wenn man bedenkt, welchen Stellenwert die Freizeit in unserer Gesellschaft eingenommen hat, so verdient diese Haltung unseren Respekt.

Vielen Dank allen Freiwilligen der Feuerwehr, die all diese Aufgaben unentgeltlich und in ihrer Freizeit erledigen. Ich hoffe, dass sich auch in der Zukunft verantwortungsbewusste Menschen für den Dienst am Nächsten entscheiden,

Menschen wie du und ich!

Download: Festschrift